Bewegung am Bewegtbildmarkt.

3rd Nov, 2015

Was hat Youtube, was TV nicht hat?

So viele Bewegtbildinhalte, so viel attraktiven Content wie derzeit gab es noch nie. Der Nutzer kann heute viel gezielter die gewünschten Inhalte, die er schauen möchte, auswählen und das bringt den Markt rund um das Bewegtbild ordentlich in Schwung. Und natürlich nutzt das Publikum dieses Angebot. Obwohl die TV-Nutzungsdauer immer noch bei dreieinhalb Stunden täglich liegt, wird das lineare TV-Programm laut einer Studie von Bitkom von jedem dritten Jugendlichen durch Streaming-Angebote ersetzt.

Was haben Netflix und Youtube, was TV nicht hat?
Gerade Youtube bietet den Jugendlichen Themen wie Comedy und Games – wohingegen im TV in dieser Richtung nur Angebote für Kinder gezeigt werden. Zudem wirken Youtube-Stars nahbar, authentisch und werden fast zu virtuellen Freunden für ihr Publikum. Und auch wenn es immer noch einige Stimmen gibt, die behaupten, Youtube sei eine Art schnelle Kost zwischendurch und bietet nur laienhaft produzierte Videos, kann man dazu mittlerweile sagen, dass sich Youtube extrem professionalisiert hat. Wie im klassischen, linearen TV gibt es auch auf Youtube Sendeschemata – und nach und nach mischen auch klassische TV-Sender hier mit. Warum wohl? Das Fernsehen und die Entertainmentbranche müssen sich in diesen Zeiten neu positionieren und genau überlegen, wo sie ihre Inhalte streuen. Also umdenken, um weiter mit schwimmen zu können. Diese Überlegungen müssen auch schon andere anstellen.

News und Trends aus Übersee.
Fakt ist, dass sich auch die Produktionshäuser auf die neuen Nutzungsbedingungen und die Veränderungen am Bewegtbildmarkt einstellen müssen. In den USA geht es schon los. Hier ist die Endemol Shine Group eine strategische Partnerschaft mit AwesomenessTV eingegangen. AwesomenessTV ist in den USA eine der führenden Entertainment-Marken für die junge Zielgruppe. Die Firma gehört zu 75 Prozent Dreamworks Animation und zu 25 Prozent zur Hearst Corporation. Sie wurde 2012 gegründet, ist eines der führenden Multi-Channel-Netzwerke und produziert unter anderem Serien für Nickelodeon und Netflix. Im Zuge der Partnerschaft werden nun in Deutschland, UK, Spanien, Frankreich und Brasilien AwesomenessTV-Kanäle in der jeweiligen Landessprache gelauncht – mit dem Ziel: die führende Teenager-Marke weltweit zu verankern. Gemeinsam sollen neue Serien und Formate entwickelt werden und sowohl über digitale Videokanäle wie Youtube, als auch im normalen TV vertrieben werden.

Bewegung in Leipzig.
Doch auch ohne eine Überquerung des großen Teiches kommt man auf neue Ideen. Auch wir hier in Leipzig wissen – es ist alles nur eine Frage der richtigen Verknüpfung. Lineares TV-Programm oder der Kinofilm haben nicht ausgedient, nur weil es jetzt Youtube und Netflix gibt. Mit kreativen Ideen, vielleicht auch Periscope, Um-die-Ecke-Denken, Mut zum Ausprobieren und Spaß an Veränderungen packen wir die Herausforderung an.